Zurück zu 2017

Vom Einfamilienhaus bis zum Gewerbespeicher: SOLARWATT präsentiert auf der ees/Intersolar Europe seine Speicherlösung für alle Stromkunden der Energiewelt von morgen

Dresden, 15. Mai 2017
Energiewende für alle: SOLARWATT, Pionier im Bereich Photovoltaiksysteme, präsentiert auf der diesjährigen Solar-Leitmesse ees/Intersolar Europe in München mit dem Batteriespeicher MyReserve Matrix den ersten Speicher für alle Anwendungsfälle der neuen Energiewelt. Er ist vollständig modular aufgebaut und lässt sich ohne Kompromisse exakt auf die jeweiligen Bedürfnisse des PV-Anlagenbetreibers ausrichten – egal, ob der Speicher in einem Einfamilienhaus, einem Supermarkt oder einer Gewerbehalle zum Einsatz kommt. Möglich macht dies ein neues Baukastenprinzip, nach dem der Batteriespeicher individuell mit einer Kapazität von 2,2 Kilowattstunden bis 2 Megawattstunden zusammengestellt werden kann, wobei sich die Leistung mit jedem zusätzlichen Modul erhöht. „Unser Speicher der neuesten Generation ist das erste System, das zu 100 Prozent an das Nutzungsverhalten der Kunden angepasst werden kann. Jeder erhält dank der konsequenten Modularität die perfekt dimensionierte und damit wirtschaftlichste Speicherlösung“, sagt SOLARWATT-Geschäftsführer Detlef Neuhaus.

Der neue SOLARWATT-Speicher MyReserve Matrix setzt neue Maßstäbe im Batteriespeichermarkt und ist für den renommierten ees-Award nominiert, der am 31. Mai im Rahmen der ees/Intersolar Europe verliehen wird. Bereits 2015 hatte das Unternehmen den Preis für seinen Stromspeicher der ersten Generation erhalten. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass mit der MyReserve Matrix nun auch die Weiterentwicklung unseres Batteriespeichers für den ees-Award nominiert wurde. Dies ist eine Bestätigung für das große Innovationspotenzial, das hinter dem Namen SOLARWATT steckt“, so Neuhaus. Im laufenden Jahr wurde der Stromspeicher von SOLARWATT bereits mehrfach ausgezeichnet: vom Manager Magazin in Kooperation mit dem Deutschen CleanTech Institut, EuPD Research, dem PV Magazine und den Lesern der Fachzeitschrift elektrobörse smarthouse.

Der sächsische Mittelständler SOLARWATT wird auf der ees/Intersolar Europe auch im Modulbereich eine Produktinnovation präsentieren: Im Rahmen der Münchner Messe werden erstmals die neuen Indachmodule EasyIn in einer langlebigen und hochrobusten Glas-Glas-Ausführung vorgestellt. SOLARWATT bietet schon seit 2011 Indachmodule an, die eine herkömmliche Dacheindeckung ersetzen. Nun folgt die Weiterentwicklung mit den Vorteilen der bewährten Glas-Glas-Technologie, in der SOLARWATT in den letzten Jahren zum europäischen Marktführer aufgestiegen ist. Glas-Glas-Indachmodule sind deutlich
widerstandsfähiger, dadurch langlebiger und wirtschaftlich effizienter als Glas-Folien-Module. 

Der SOLARWATT-Messestand mit der Nummer 110/111 befindet sich in der Messehalle B1. Das Pressegespräch zu den Neuigkeiten des Unternehmens findet am Donnerstag, den 1. Juni, um 11:30 Uhr im Pressekonferenzraum an der Eingangshalle West (2. Obergeschoß) statt.

Über SOLARWATT:
Die 1993 gegründete und weltweit tätige SOLARWATT GmbH mit Sitz in Dresden ist der führende deutsche Hersteller von Photovoltaiksystemen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Glas-Glas-Solarmodulen und gehört zu den größten Anbietern von Stromspeichern. Alle Produkte werden in Deutschland hergestellt und überzeugen durch Premiumqualität. Seit mehreren Jahren kooperieren BMW i, Bosch und E.ON mit dem Mittelständler, der mittlerweile international mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen: www.solarwatt.de