SMA

Diese Seite beschreibt die Konfiguration und Installation eines SMA Wechselrichters auf einem SOLARWATT Manager.
Inhaltsverzeichnis

    Kompatibilität

     EnergyManager proManager flexFirmware
    Sunny Boy 
    (1.5-6.0)

     

     

    ≥ 3.10.18.R
    Sunny Tripower 
    (3.0-10.0)

     

     

    ≥ 3.10.18.R
    Sunny Tripower 
    (15000-25000) TL

     

     

    ≥ 3.00.00.R 
    Sunny Tripower 
    (5.0-10.0) -3SE-40 
    [Hybridsystem]

     

     

    ≥ 3.11.11.R
    SMA STP X 
    (12 - 25) 

     

     

    ≥ 03.02.08.R

     

    Volle Kompatibilität

     

    Mit Einschränkung

     

    Keine Kompatibilität

    Oben angegebene  Firmwarestände sind für eine Verbindung des Wechselrichters mit dem SOLARWATT Manager erforderlich. Falls ein Update notwendig sein sollte, aktualisieren Sie vor der Inbetriebnahme die Firmware des Geräts. Die Updates und Informationen zur Vorgehensweise erhalten Sie vom Hersteller. 

    Die Erfassung nicht kompatibler Wechselrichtern kann über separate Leistungsmesser bzw. Energiezähler erfolgen: Nicht kompatible Wechselrichter

    Kurzanleitung

    • Integrieren  Sie den Wechselrichter ins lokale Netzwerk.
    • Rufen Sie über einen Browser die Benutzeroberfläche des Wechselrichter auf.
    • Nehmen Sie dort die folgenden Einstellungen vor:
    RubrikUnterpunktEinstellung
    InstallationsassistentKommunikationsartEthernet, Automatische Konfiguration eingeschaltet
    Externe KommunikationModbusTCP-Server eingeschaltet, UDP Server eingeschaltet

    Konfiguration Sunny Boy / Sunny Tripower

    Schnittstelle: Ethernet
    • Führen Sie die Erstinbetriebnahme des Wechselrichters nach Herstelleranleitung durch.
    • Integrieren Sie den Wechselrichter in das lokale Netzwerk.
    • Verbinden Sie Ihren Laptop mit dem lokalen Netzwerk (via LAN-Kabel oder WLAN).
    • Geben Sie die IP-Adresse des Wechselrichters in die Adresszeile eines Browsers ein. 
    • Der Anmeldebildschirm des lokalen Web-UI des Wechselrichters wird angezeigt.
    • Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache und als Benutzergruppe Installateur aus.
    • Geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie Login.

    Wenn die Benutzeroberfläche zum ersten Mal aufgerufen wird, müssen die Passwörter für die Benutzergruppen Installateur und Benutzer vergeben werden. Informationen dazu finden Sie in der Betriebsanleitung des Herstellers. 

    • Wählen Sie Konfiguration mit Installationsassistent.
    • Konfigurieren Sie in der Registerkarte Netzwerkkonfiguration die Kommunikationsart.
      Im abgebildeten Beispiel wurde die Verbindung via Ethernet mit automatischer Konfiguration ausgewählt, so dass der Router die IP-Adresse und die Subnetzmaske automatisch vergibt.
    • Klicken Sie Speichern und weiter.
    • Fahren Sie mit der Konfiguration in den Registerkarten Datum und Gerätezeit fort.
    • Wählen Sie den geltenden Länderdatensatz. Der Länderdatensatz ist abhängig von Land und Einsatzzweck. Er enthält alle Vorgaben zur Einstellung der netzseitigen Geräteparameter zur Erfüllung der jeweiligen Netzanschlussnorm.
    • Konfigurieren Sie in der Registerkarte Netzsystemdienstleistung die Betriebsart des Wirkleistungsverfahrens
      Im abgebildeten Beispiel wurde die Konfiguration des Wirkleistungsverfahrensnach externer Vorgabe ausgewählt und die Netztrennung bei 0%-Einspeisung abgewählt.
    • Klicken Sie Speichern.
    • Prüfen Sie in der Registerkarte Zusammenfassung, ob alle Einstellungen korrekt sind.
    • Klicken Sie Weiter.
    • Wechseln Sie in das Menü Geräteparameter.
    • Schalten Sie unter Externe Kommunikation > Modbus > TCP-Server den TCP-Server ein.
    • Schalten Sie unter Externe Kommunikation > Modbus > UDP-Server den UDP-Server ein.
    • Fahren Sie mit der Gerätesuche im SmartSetup fort.

    Gerätesuche im SmartSetup

    Bestimmte Wechselrichtermodelle werden automatisch gefunden und installiert (Automatische Installation).

    Andere Wechselrichtermodelle werden durch die Auswahl des Gerätetreibers und die Angabe der IP-Adresse oder des Hostnamens installiert (Manuelle Installation).

    Informationen zu den Installationsarten der Baureihen gibt die Tabelle am Ende dieser Seite.

    Automatische Installation

    Wenn das Gerät korrekt konfiguriert und im Netzwerk verfügbar ist, wird es automatisch grün in der Geräteliste angezeigt.

    Manuelle Installation

    • Wählen Sie im Dropdown-Menü Geräte auswählen oder suchen den entsprechenden Treiber (gemäß Tabelle am Seitenende) für das WR-Gerät aus.
    • Wählen Sie den Suchmodus (gemäß Tabelle am Seitenende) für das WR-Gerät aus.
    • Geben Sie -falls benötigt- IP-Adresse oder Hostname des Gerätes ein und bestätigen Sie mit Gerät zur Suche hinzufügen.
    • Fügen Sie ggf. weitere Geräte zur Suche hinzu.
    • Wenn die Suchliste komplett ist, klicken Sie Geräte suchen und installieren.

    Korrekt installierte Geräte erscheinen mit der Meldung: Gerät ist installiert in der Geräteliste. Weiterhin zeigt die Liste die aktuellen Erzeugungsdaten. 

    Hinweis

    Bei Geräten, die mit der Eingabe der IP-Adresse installiert werden, empfehlen wir, die IP-Adresse fest einzustellen. Die Einstellungen können entweder in den Netzwerkeinstellungen des Gerätes oder des Routers vorgenommen werden. Weitere Informationen zur Vergabe von IP-Adressen finden Sie hier: Geräteverbindungen über Netzwerk

      EnergyManager proManager flex
     TreiberSuchmodusTreiberSuchmodus
    Sunny Boy 
    (1.5-6.0)
    SMAAutomatisches Erkennen der IP-AdresseAutomatische Installation
    Sunny Tripower 
    (3.0-10.0)
    SMAAutomatisches Erkennen der IP-AdresseAutomatische Installation
    Sunny Tripower 
    (15000-25000) TL
    SMAAutomatisches Erkennen der IP-AdresseAutomatische Installation
    Sunny Tripower 
    (5.0-10.0) -3SE-40 
    [Hybridsystem]
    Modell nicht unterstütztSMA SE WechselrichterManuelle Vergabe der IP-Adresse
    SMA STP X 
    (12 - 25) 
    Modell nicht unterstütztSMA STP SE
    Wechselrichter
    Manuelle Vergabe der IP-Adresse
         

    SMA

    Diese Seite beschreibt die Konfiguration und Installation eines SMA Wechselrichters auf einem SOLARWATT Manager.
    Inhaltsverzeichnis

      Kompatibilität

       EnergyManager proManager flexFirmware
      Sunny Boy 
      (1.5-6.0)

       

       

      ≥ 3.10.18.R
      Sunny Tripower 
      (3.0-10.0)

       

       

      ≥ 3.10.18.R
      Sunny Tripower 
      (15000-25000) TL

       

       

      ≥ 3.00.00.R 
      Sunny Tripower 
      (5.0-10.0) -3SE-40 
      [Hybridsystem]

       

       

      ≥ 3.11.11.R
      SMA STP X 
      (12 - 25) 

       

       

      ≥ 03.02.08.R

       

      Volle Kompatibilität

       

      Mit Einschränkung

       

      Keine Kompatibilität

      Oben angegebene  Firmwarestände sind für eine Verbindung des Wechselrichters mit dem SOLARWATT Manager erforderlich. Falls ein Update notwendig sein sollte, aktualisieren Sie vor der Inbetriebnahme die Firmware des Geräts. Die Updates und Informationen zur Vorgehensweise erhalten Sie vom Hersteller. 

      Die Erfassung nicht kompatibler Wechselrichtern kann über separate Leistungsmesser bzw. Energiezähler erfolgen: Nicht kompatible Wechselrichter

      Kurzanleitung

      • Integrieren  Sie den Wechselrichter ins lokale Netzwerk.
      • Rufen Sie über einen Browser die Benutzeroberfläche des Wechselrichter auf.
      • Nehmen Sie dort die folgenden Einstellungen vor:
      RubrikUnterpunktEinstellung
      InstallationsassistentKommunikationsartEthernet, Automatische Konfiguration eingeschaltet
      Externe KommunikationModbusTCP-Server eingeschaltet, UDP Server eingeschaltet

      Konfiguration Sunny Boy / Sunny Tripower

      Schnittstelle: Ethernet
      • Führen Sie die Erstinbetriebnahme des Wechselrichters nach Herstelleranleitung durch.
      • Integrieren Sie den Wechselrichter in das lokale Netzwerk.
      • Verbinden Sie Ihren Laptop mit dem lokalen Netzwerk (via LAN-Kabel oder WLAN).
      • Geben Sie die IP-Adresse des Wechselrichters in die Adresszeile eines Browsers ein. 
      • Der Anmeldebildschirm des lokalen Web-UI des Wechselrichters wird angezeigt.
      • Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache und als Benutzergruppe Installateur aus.
      • Geben Sie Ihr Passwort ein und klicken Sie Login.

      Wenn die Benutzeroberfläche zum ersten Mal aufgerufen wird, müssen die Passwörter für die Benutzergruppen Installateur und Benutzer vergeben werden. Informationen dazu finden Sie in der Betriebsanleitung des Herstellers. 

      • Wählen Sie Konfiguration mit Installationsassistent.
      • Konfigurieren Sie in der Registerkarte Netzwerkkonfiguration die Kommunikationsart.
        Im abgebildeten Beispiel wurde die Verbindung via Ethernet mit automatischer Konfiguration ausgewählt, so dass der Router die IP-Adresse und die Subnetzmaske automatisch vergibt.
      • Klicken Sie Speichern und weiter.
      • Fahren Sie mit der Konfiguration in den Registerkarten Datum und Gerätezeit fort.
      • Wählen Sie den geltenden Länderdatensatz. Der Länderdatensatz ist abhängig von Land und Einsatzzweck. Er enthält alle Vorgaben zur Einstellung der netzseitigen Geräteparameter zur Erfüllung der jeweiligen Netzanschlussnorm.
      • Konfigurieren Sie in der Registerkarte Netzsystemdienstleistung die Betriebsart des Wirkleistungsverfahrens
        Im abgebildeten Beispiel wurde die Konfiguration des Wirkleistungsverfahrensnach externer Vorgabe ausgewählt und die Netztrennung bei 0%-Einspeisung abgewählt.
      • Klicken Sie Speichern.
      • Prüfen Sie in der Registerkarte Zusammenfassung, ob alle Einstellungen korrekt sind.
      • Klicken Sie Weiter.
      • Wechseln Sie in das Menü Geräteparameter.
      • Schalten Sie unter Externe Kommunikation > Modbus > TCP-Server den TCP-Server ein.
      • Schalten Sie unter Externe Kommunikation > Modbus > UDP-Server den UDP-Server ein.
      • Fahren Sie mit der Gerätesuche im SmartSetup fort.

      Gerätesuche im SmartSetup

      Bestimmte Wechselrichtermodelle werden automatisch gefunden und installiert (Automatische Installation).

      Andere Wechselrichtermodelle werden durch die Auswahl des Gerätetreibers und die Angabe der IP-Adresse oder des Hostnamens installiert (Manuelle Installation).

      Informationen zu den Installationsarten der Baureihen gibt die Tabelle am Ende dieser Seite.

      Automatische Installation

      Wenn das Gerät korrekt konfiguriert und im Netzwerk verfügbar ist, wird es automatisch grün in der Geräteliste angezeigt.

      Manuelle Installation

      • Wählen Sie im Dropdown-Menü Geräte auswählen oder suchen den entsprechenden Treiber (gemäß Tabelle am Seitenende) für das WR-Gerät aus.
      • Wählen Sie den Suchmodus (gemäß Tabelle am Seitenende) für das WR-Gerät aus.
      • Geben Sie -falls benötigt- IP-Adresse oder Hostname des Gerätes ein und bestätigen Sie mit Gerät zur Suche hinzufügen.
      • Fügen Sie ggf. weitere Geräte zur Suche hinzu.
      • Wenn die Suchliste komplett ist, klicken Sie Geräte suchen und installieren.

      Korrekt installierte Geräte erscheinen mit der Meldung: Gerät ist installiert in der Geräteliste. Weiterhin zeigt die Liste die aktuellen Erzeugungsdaten. 

      Hinweis

      Bei Geräten, die mit der Eingabe der IP-Adresse installiert werden, empfehlen wir, die IP-Adresse fest einzustellen. Die Einstellungen können entweder in den Netzwerkeinstellungen des Gerätes oder des Routers vorgenommen werden. Weitere Informationen zur Vergabe von IP-Adressen finden Sie hier: Geräteverbindungen über Netzwerk

        EnergyManager proManager flex
       TreiberSuchmodusTreiberSuchmodus
      Sunny Boy 
      (1.5-6.0)
      SMAAutomatisches Erkennen der IP-AdresseAutomatische Installation
      Sunny Tripower 
      (3.0-10.0)
      SMAAutomatisches Erkennen der IP-AdresseAutomatische Installation
      Sunny Tripower 
      (15000-25000) TL
      SMAAutomatisches Erkennen der IP-AdresseAutomatische Installation
      Sunny Tripower 
      (5.0-10.0) -3SE-40 
      [Hybridsystem]
      Modell nicht unterstütztSMA SE WechselrichterManuelle Vergabe der IP-Adresse
      SMA STP X 
      (12 - 25) 
      Modell nicht unterstütztSMA STP SE
      Wechselrichter
      Manuelle Vergabe der IP-Adresse