BIPV: gebäudeintegrierte Photovoltaik und ihr Einsatz

Wenn Solarmodule nicht auf das Dach gesetzt, sondern in die Gebäudehülle integriert werden, spricht man von gebäudeintegrierter Photovoltaik (BIPV). BIPV-Module bringen einige Vorteile mit sich, müssen aber auch bestimmte Anforderungen erfüllen.
Inhaltsverzeichnis
22.06.2024
    Angebot

    Kaufen Sie jetzt Ihre PV-Anlage, es lohnt sich!

    ✓ 30 Jahre Produkt- und Leistungsgarantie auf Solarwatt Glas-Glas-Module
    ✓ Preis für selbst erzeugten Solarstrom mit unseren Glas-Glas-Modulen: ca. 7 Cent / kWh
    Angebot anfordern
    Solar-Carport mit SOLARWATT Panel vision construct
    Solar-Carport mit SOLARWATT Panel vision construct

    Gebäudeintegrierte Photovoltaik im Überblick

    BIPV-Module werden im Gegensatz zu den gängigen Solarmodulen selbst Bestandteil eines Gebäudes, entweder als Überdachung oder als Teil der Fassade. BIPV ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung für gebäudeintegrierte Photovoltaik, „building-integrated photovoltaics“. Im Deutschen wird bisweilen auch die Abkürzung der deutschen Bezeichnung, GIPV, verwendet. 

    Solarstrom zu erzeugen, ist häufig nicht die einzige Funktion von BIPV-Modulen. So bieten sie beispielsweise Schutz vor Witterung (Regen, Schnee und Sonne), kühlen als vorgehängte Fassade das Gebäude oder können als teiltransparente Solarmodule Tageslicht durchlassen, was eine zusätzliche Beleuchtung überflüssig macht und auch optische Akzente setzen. Darüber hinaus dienen sie als Gestaltungselemente, die das Gebäude ästhetisch aufwerten. Eingesetzt werden BIPV-Module häufig

    Im weiteren Sinne gehören auch Solardachziegel in den Bereich der gebäudeintegrierten Photovoltaik. Aufgrund der relativ hohen Kosten und der Fehleranfälligkeit kommen Solardachziegel im privaten Bereich allerdings eher selten zum Einsatz – zum Beispiel dann, wenn andere Möglichkeiten wegen des Denkmalschutzes nicht infrage kommen. 

    Diese Vorteile hat gebäudeintegrierte Photovoltaik

    Mitunter ist die BIPV die einzige Möglichkeit, eine Fläche überhaupt für Photovoltaik zu nutzen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die baulichen Anforderungen die Installation einer Aufdach-PV-Anlage nicht zulassen. 

    Unabhängig davon lassen sich durch die Installation von BIPV-Modulen Kosten sparen, wenn das Haus neu gebaut oder das Dach umfassend saniert wird. Die Module ersetzen einige der normalerweise benötigten Baustoffe, etwa Dachziegel oder Verkleidung, wodurch die Materialkosten insgesamt sinken. Ist das Dach allerdings intakt, ist die Installation von Standard-Solarmodulen in der Regel die günstigere Wahl. 

    Spezielle Anforderungen an BIPV-Module

    BIPV-Module müssen insgesamt sehr robust sein und werden in der Regel mit anderen Montagesystemen befestigt als Standard-Solarmodule. Insbesondere bei der sogenannten Überkopfverglasung müssen die BIPV-Module hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. So dürfen Sie selbst bei Beschädigung nicht zerbrechen und herabfallen, da sonst Passanten verletzt oder Sachschäden verursacht werden könnten. 

    Hinweis: „Überkopfverglasung“ meint in diesem Zusammenhang, dass die Module nicht auf dem Dach installiert, sondern selbst ein Teil des Dachs (oder der Fassade) sind, so dass sich Menschen darunter aufhalten können. Deshalb müssen diese Konstruktionen im Einzelfall bauaufsichtlich geprüft werden. Wenn die Module über die „allgemeine bauaufsichtliche Zulassung“ (abZ) verfügen, ist dies nicht erforderlich. 

    Die BIPV-Module von SOLARWATT können die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) vergebene Zulassung vorweisen und lassen sich somit für vielfältige Vorhaben als Baumaterial verwenden. In puncto Konstruktion und Funktion sind die Module vergleichbar mit Verbundsicherheitsglas und können sowohl für Vertikal- als auch für Überkopfinstallationen eingesetzt werden. 

    Die BIPV-Module von SOLARWATT im Überblick

    Die folgenden BIPV-Module gibt es bei SOLARWATT:

    • Indach-Solarmodule: Das Panel vision easyin wird direkt auf den Dachlatten montiert und ersetzt die Dachziegel. Das Modul, das direkt in die Dachhaut integriert wird, ermöglicht eine ästhetische Alternative zur Aufdach-Photovoltaikanlage. Das Panel vision easyin wurde 2019 mit dem German Design Award ausgezeichnet.

      Hinweis: Das Panel vision easyin ist nicht mehr verfügbar. Solarwatt bietet derzeit keine Indach-Lösung an. 
    gebäudeintegrierte Photovoltaik In-Dach Module
    SOLARWATT In-Dach Modul Easy-In ersetzt Dachziegel
    • BIPV-Module für Überdachungen und Fassaden: Parkplatzüberdachungen, Hallendächer und Fassaden lassen sich mit dem Panel vision construct gestalten. Es ist derzeit das einzige gerahmte Standardmodul mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung am Markt. Dank seiner Lichtdurchlässigkeit von 10 % spendet es einerseits Schatten und lässt andererseits auch ein wenig Tageslicht durch.
    Solar-Carport mit BIPV-Modulen
    SOLARWATT Panel Vision Construct

    BIPV für Carports und Veranden: Das Panel vision sky ist ein rahmenloses Spezialmodul, mit dem sich Carports und Veranden überdachen lassen. Die robusten Glas-Glas-Module sind zu 20 % lichtdurchlässig und bieten sowohl zuverlässigen Schutz vor Witterung als auch konstant und dauerhaft hohe Erträge. 

    Solarterrasse mit BIPV-Modulen
    Solar-Terrasse mit SOLARWATT Panel vision sky Modulen

    Die Solarwatt-BIPV-Lösungen

    PANEL VISION CONSTRUCT

    Vielseitig einsetzen, vielseitig Energie gewinnen.

    Diese Module bieten Ihnen kreative Freiheit beim Gewinnen sauberer Energie. Sie sind als Baumaterial zugelassen und können ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen beispielsweise als Dach von Carports, Parkdecks oder an Fassaden verwendet werden. Gut zu wissen: Die Module der Serie Panel vision construct werden an unserem modernen Produktionsstandort in Dresden Klotzsche, Deutschland, hergestellt.

    • [yield] Max Nennleistung: bis zu 310 Wp
    • [range] Ausführung: style [Panel-vision-construct]
    • [eco] Cradle-to-Cradle-Zertifizierung®: Silber Mehr erfahren
    • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) [abZ-construct]
    Vision 36M glass

    Nutzt das Tageslicht und lässt Tageslicht durch.

    Das Panel vision sky sammelt fleißig die Energie der Sonne und lässt zeitgleich 20 % davon durch. Das macht dieses Modul besonders als Überdachung einer Terrasse, eines Parkdecks oder für ähnliche Konstruktionen interessant. Made in Germany. Auch die Module der Serie Vision 36M glass werden in Dresden Klotzsche, Deutschland, hergestellt.

    • [yield] Max Nennleistung: bis zu 190 Wp
    • [range] Ausführung: sky [Panel-vision-sky]
    • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) [abZ-sky] 
    Ausführung: style
    Mit der Designvariante style entscheiden Sie sich für ein Solarmodul mit vollständig schwarzem Aluminiumrahmen.
    Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ)
    Die Module sind als Baumittel für Überkopfanwendungen zugelassen. Das heißt, dass eine separate Zulassung für das jeweilige Bauprojekt nicht erforderlich ist. Auch kann auf eine zusätzliche Sicherung verzichtet werden.
    Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ)
    Die Module sind als Baumittel für Überkopfanwendungen zugelassen. Das heißt, dass eine separate Zulassung für das jeweilige Bauprojekt nicht erforderlich ist. Auch kann auf eine zusätzliche Sicherung verzichtet werden.
    Ausführung: sky
    Mit der Designvariante sky entscheiden Sie sich für halbdurchlässige Module. Die Zellen des Moduls sind so angeordnet, dass zwischen ihnen und dem Rand des Moduls Sonnenlicht durchscheinen kann.

    Das könnte Sie auch interessieren