Solarwatt bezieht neue Büros im Dresdner Westen

07.07.2022

Solarwatt hat gestern einen zweiten Standort in einem Büro- und Geschäftsgebäude in der Fabrikstraße 13 im Stadtteil Dresden-Löbtau offiziell eröffnet. Der markante denkmalgeschützte Gebäudekomplex, in dem sich zu DDR-Zeiten der Fleischverarbeitungsbetrieb der Konsumgenossenschaft „Vorwärts“ befand, wird seit rund zwei Jahren vollständig umgebaut und saniert. Solarwatt steht vor Ort eine Bürofläche von 2.200 qm auf zwei Etagen mit insgesamt über 140 Arbeitsplätzen zur Verfügung. Der Standort der Solarwatt-Zentrale in der Maria-Reiche-Straße in Dresden Klotzsche bleibt weiter bestehen.

 

Verdopplung des Umsatzes in 2022

Die Umsätze und Mitarbeiterzahlen sind bei Solarwatt ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Mittlerweile arbeiten in Dresden rund 500 Personen für Solarwatt; europaweit sind noch einmal weitere 200 Menschen für das Dresdner Unternehmen tätig. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr auf rund 160 Millionen Euro und wird sich nach aktuellen Berechnungen im Geschäftsjahr 2022 wohl mehr als verdoppeln.

 

Hoher Personalbedarf in allen Geschäftsbereichen

Für dieses stetige Wachstum ist der Raum in den Gebäuden in der Maria-Reiche-Straße einfach zu eng geworden, erklärt Peter Bachmann, der bei Solarwatt für den Bereich Customer Solutions und Business Development verantwortlich ist und auch dem neuen Standort in der Fabrikstraße vorsteht: “Wir gehen davon aus, dass in zwei Jahren schon mehr als 1.000 Personen für Solarwatt arbeiten werden. Wir benötigen ganz aktuell allein in Dresden mehr als 100 neue Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen: von der Produktion über die Logistik bis hin zum Vertrieb und zur Installation.“

Ihr Presse Ansprechpartner

Marian Möbius
Pressekontakt

SOLARWATT GmbH
Maria-Reiche-Straße 2a
01109 Dresden

+49-151-1880-4049
presse@solarwatt.com