Energiemanagement holt mehr aus Ihrer Solaranlage.

Energiemanagement holt mehr aus Ihrer Solaranlage.

Warum Energiemanagement den Unterschied macht.

Sobald Ihre Photovoltaik-Anlage Solarstrom produziert, stellt sich die Frage, was damit geschieht. Denn der Durchschnittshaushalt verbraucht morgens und abends am meisten Strom, während die Sonne tagsüber, also zwischen morgens und abends am meisten Strom liefert. Diese Lücke schließen wir mit dem intelligenten Energiemanagement.

Die eigene Energie managen.

Verbrauchen Sie Ihren Solarstrom lieber selbst, statt ihn an den Netzbetreiber zu verkaufen. Die Einspeisevergütung ist mittlerweile so niedrig, dass sich Eigenverbrauch viel mehr lohnt. Noch effizienter nutzen Sie Ihre selbst produzierte Energie, indem Sie bestimmen, welche Geräte diese verbrauchen sollen. Oder indem Sie Ihre Sonnenenergie als Stromquelle, zur Warmwasseraufbereitung, zum Heizen Ihres Haushalts oder zum Laden Ihres Elektroautos verwenden.

Der SOLARWATT Manager lässt Sie zwischen verschiedenen Strategien des Energiemanagements wählen: automatisch, solaroptimiert und zeitoptimiert. Haben Sie sich für eine Option entschieden, regelt das Energiemanagement alles andere für Sie. Denn der SOLARWATT Manager lässt sich als intelligente Kontroll- und Steuerzentrale mit allen Geräten verbinden und kann diese nach einem Zeitplan an- und abschalten.

L1190105

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, den SOLARWATT Manager so zu programmieren, dass die vorhandene Energie vom Dach optimal genutzt wird. Haben Sie mehrere dieser Geräte in Ihrem Haushalt, legen Sie einfach fest, welches davon zuerst mit Strom versorgt wird. 

Anwendungen für Ihren Haushalt

Ein Elektroauto aufladen.

Die eigene, mit selbst produziertem Solarstrom betriebene Ladestation ist nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch sinnvoll: Mit Kosten von etwas über 2 € pro 100 km wird Ihre Mobilität deutlich günstiger als mit fossilen Treibstoffen oder Strom vom Energieversorger.

Die Wallbox wird in das heimische Netzwerk eingebunden und vom Manager erkannt. Ein zusätzlicher Zähler vor der Wallbox ist nicht mehr notwendig. Das E-Fahrzeug wird bevorzugt mit überschüssigem Solarstrom so aufgeladen, dass der Akku zur gewünschten Abfahrtszeit garantiert vollgeladen ist. Im SOLARWATT Manager portal lassen sich die Leistungsdaten überwachen: durchschnittliche Ladeleistung, durchschnittliche Produktion an Solarstrom sowie Anzahl der Kilometer, die im aktuellen Ladezustand mindestens gefahren werden können.

Intelligent laden – sicher fahren.

Im Bereich „Schalten“ in Ihrem SOLARWATT Manager portal wird der Ladevorgang für die Wallbox exakt festgelegt. Neben dem "solaroptimierten" Laden mit überschüssigem Solarstrom lassen sich zusätzliche Ladezeiten programmieren. Im Modus „Sicherheitsladen“ können Sie beispielsweise eine Kilometerzahl vorgeben, die sicher erreicht werden soll. Der Solaroptimierer ist so konfiguriert, dass die mit der entsprechenden Ladung verbundene minimale Reichweite angezeigt wird. Das macht es leichter, die passende Lademenge zu wählen. 

Räumlichkeiten mit einer Wärmepumpe beheizen.

Überschüssiger Solarstrom kann auch für den Betrieb einer Wärmepumpe verwendet werden. Das nach dem Prinzip eines Kühlschrankes arbeitende Gerät entzieht der Umgebung Wärme und gibt diese an das Heizsystem ab. Im Sommer kann dieser Effekt umgekehrt und zum Kühlen von Räumen verwendet werden.

Wird die Wärmepumpe in das heimische Netzwerk eingebunden und vom Manager gefunden, stellt das Energiemanagementsystem dem Gerät überschüssigen Solarstrom bevorzugt zur Verfügung. Die Steuerung der Wärmepumpe erfolgt über die SG Ready-Schnittstelle des Managers. Durch den Einsatz der Wärmepumpe wird weniger Netzstrom verbraucht und die Heizkosten sinken. Unterstützt die Wärmepumpe Öl- und Gasheizungen, kommt noch die CO2-Einsparung hinzu.

Warmes Wasser mit einer Wärmepumpe erzeugen.

Erzeugen Sie mit der sauberen Energie aus Ihrer Photovoltaik-Anlage neben Strom auch noch warmes Wasser. Das warme Wasser kann direkt verbraucht oder zur Unterstützung der Heizung verwendet werden. Das spart Heizkosten und senkt bei Öl- oder Gasheizungen zusätzlich die CO2-Emissionen.

Dazu bedarf es beispielsweise eines Heizstabes, der sich über den Manager zeitgebunden oder solaroptimiert ansteuern lässt. Die meisten Heizstäbe benötigen ein Minimum an überschüssiger Energie, um arbeiten zu können. Danach lässt sich die Leistung kontinuierlich oder stufenweise regeln.

Geräte aus der Ferne bedienen.

Bequemer geht es kaum: Ist die Funksteckdose einmal ins heimische Netzwerk eingebunden, können Sie diese fernsteuern. Sie müssen sich dazu nur ins SOLARWATT Manager portal einloggen und einen virtuellen Schalter bedienen.

Lampen, Waschmaschine oder Poolpumpe: Nahezu jeder Verbraucher lässt sich über eine Funksteckdose ein- und ausschalten. Über das SOLARWATT Manager portal funktioniert das auch von unterwegs aus. 

Welche Vorteile bieten smarte Stromprodukte?

  • Erweitern vorhandene Geräte um Steuerfunktion
  • Ermöglichen bequemes, ferngesteuertes Ein- und Ausschalten von Geräten
  • Ermöglichen die Programmierung fester Betriebszeiten
  • Ermitteln den Energieverbrauch von Geräten

Die intelligenten Steckdosen können auf verschiedene Weise mit dem Manager gekoppelt werden, über die Anmeldung im WLAN, über die WPS Funktion des Routers oder manuell über eine App. Voraussetzung für eine erfolgreiche Einbindung ist lediglich, dass sich Manager und Steckdose im gleichen Netzwerk befinden und das Netzwerk per WLAN erreichbar ist. Die Einbindung im Manager erfolgt im lokalen Netzwerk über dessen Konfigurationsoberfläche im Bereich Smart Setup.

Schalt- bzw. Betriebszeiten für die einzelnen intelligenten Steckdosen können im Manager unter der Applikation "Schalten" oder per App definiert werden. Theoretisch lässt sich eine unbegrenzte Menge an solchen „Switches einsetzen“.

L1200313

SOLARWATT Manager

Entdecken Sie, was der SOLARWATT Manager alles für Sie tun kann.

Nutzen Sie Ihre Energie, wann Sie wollen.

Speichern Sie überschüssigen Solarstrom in der Battery flex und verbrauchen Sie diesen einfach bei Bedarf. So müssen Sie weniger teuren Netzstrom zukaufen. Der modular aufgebaute Batteriespeicher lässt sich exakt Ihren Bedürfnissen anpassen. Wachsen diese mit der Zeit, weil Ihre Familie wächst, lässt sich auch der Speicher erweitern.

Gemeinsam schaffen wir die Energiewende. Wann kommt Ihr Haus dazu?

Ratgeber

Interessante Artikel zum Thema Photovoltaik-Anlage

Ratgeber
Was kostet eine Photovoltaikanlage?
Welche Kosten kommen beim Bau einer Photovoltaik-Anlage auf den Betreiber zu? Welche Fördermöglichkeiten gibt es und mit welcher Rendite kann gerechnet werden? Antworten finden Sie hier.
Welche Kosten kommen beim Bau einer Photovoltaik-Anlage auf den Betreiber zu? Welche Fördermöglichkeiten gibt es und mit welcher Rendite kann ...
Welche Kosten kommen beim Bau einer Photovoltaik-Anlage auf den Betreiber zu? Welche ...
Ratgeber
Überblick der Photovoltaik Förderung
Mit der richtigen Solar-Förderung sparen Sie viel Geld und kann die Anlage innerhalb weniger Jahre zuverlässig refinanzieren. Ein Überblick der Fördermöglichkeiten finden Sie hier.
Mit der richtigen Solar-Förderung sparen Sie viel Geld und kann die Anlage innerhalb weniger Jahre zuverlässig refinanzieren. Ein Überblick der ...
Mit der richtigen Solar-Förderung sparen Sie viel Geld und kann die Anlage innerhalb weniger Jahre ...
Ratgeber
Stromspeicher
Nutzen Sie Solarstrom auch nachts. Ein Stromspeicher speichert überschüssigen Solarstrom und steht Ihnen dann zur Verfügung, wenn Sie ihn brauchen.
Nutzen Sie Solarstrom auch nachts. Ein Stromspeicher speichert überschüssigen Solarstrom und steht Ihnen dann zur Verfügung, wenn Sie ihn brauchen.
Nutzen Sie Solarstrom auch nachts. Ein Stromspeicher speichert überschüssigen Solarstrom und steht ...