Wartung von Photovoltaikanlagen - Auf Nummer sicher gehen

Lassen Sie Ihre Photovoltaikanlage regelmäßig warten.

Teaser_Wartungsvertrag_380x200

Grundlegend sind Photovoltaikanlagen wartungsarm - dennoch macht eine regelmäßige Photovoltaik Wartung (Überprüfung) Sinn. Im Rahmen der regelmäßigen Kontrolle des Anlagenzustands sowie der Funktion können Fehler, Materialermüdungen oder Einschränkungen bzgl. der Erträge schnell gefunden und behoben werden. In der Praxis hat sich ein Photovoltaik Wartungsvertrag bewährt - dieser stellt sicher, dass Wartungsintervalle eingehalten und langfristig hohe Erträge erreicht werden.

Wann sollte eine Wartung Photovoltaik durchgeführt werden?

Bringt eine Photovoltaikanlage nicht den errechneten oder gewünschten Ertrag, könnten Mängel oder Defekte an einzelnen Komponenten aufgetreten sein. In diesem Fall oder auch wenn die Betreiber den Verdacht haben, dass die Anlage nicht richtig funktioniert und Ertragseinbußen befürchten, sollte eine professionelle Überprüfung durchgeführt werden. Vor Ablauf von Garantie und/oder Gewährleistung sollte die Solaranlage ebenfalls gewartet werden.

Anzeichen für die Notwendigkeit einer Wartung der Photovoltaikanlage:

  • Die Erträge der Anlage liegen entweder unter den Vorjahreswerten, wenn die Anlage schon länger im Betrieb ist, oder unter den Vergleichswerten, die in entsprechenden Datenbanken zu finden sind.
  • Grobe Verschmutzungen, wie beispielsweise durch Laub, Moos oder auch Vogelkot, bedecken einen Teil der Anlage, was wiederum zu Leistungseinbußen führt.
  • Defekt von einzelnen Komponenten oder Modulen, die dann zu einem Ausfall der Solaranlage oder zu verringerten Erträgen führen.

Wird frühzeitig ein Wartungsvertrag für die Photovoltaikanlage abgeschlossen, können Ausfälle und Ertragseinbußen verhindert werden. 

Ablauf einer Photovoltaik Wartung

Der genaue Ablauf einer Photovoltaik Wartung wird von dem ausführenden Unternehmen bestimmt. Die folgenden Schritte gehören jedoch zu jeder Wartung dazu:

  • Vor-Ort Begutachtung der Photovoltaikanlage
  • Analyse von Defekten, Mängeln und Fehlern der Anlage inkl. einzelner Komponenten
  • Leistungsmessung vor Ort
  • Abgleich der Leistung mit Referenzanlagen und Berechnung eventueller Mindererträge
  • Thermografische Untersuchung per Hand oder Drohne
  • Kennlinienmessung für Leistungsanalyse der Module
  • Dokumentation der Wartung mit Bericht und Vorschlägen zur Mängelbeseitigung

Einige Unternehmen bieten zusätzlich die Erstellung von Elektrolumineszenz-Aufnahmen an.

Wartungsvertrag Photovoltaik - Anlage in guten Händen

Regelmäßige Wartungen einer Photovoltaikanlage sind notwendig, um Leistungseinbußen zu verhindern und einen konstanten Ertrag zu gewährleisten. Anlagenbetreiber haben dabei die Wahl, individuell und selbstständig Termine mit einem Fachmann zu vereinbaren oder einen Photovoltaik Wartungsvertrag abzuschließen.

Die Vorteile von Wartungsverträgen für Solaranlagen sind:

  • Regelmäßige Kontrolle, in der Regel jährlich
  • Sicherstellung der Durchführung
  • Wartungsvertrag Photovoltaik als Nachweis regelmäßig geprüfter Sicherheit für Versicherungen
  • Sicherstellung der Einhaltung von Garantiebedingungen (abhängig vom Modulhersteller)

Der Photovoltaik Wartungsvertrag schreibt zudem die einzelnen Aufgaben/Schritte im Rahmen einer Überprüfung fest. Diese sind durch das Unternehmen oder den Fachmann abzuarbeiten und zu protokollieren. Für den Vertrag wird ein fester Preis vereinbart. Dieser beinhaltet die Wartungskosten und die Kosten für den Austausch von Verschleißmaterialien sowie für einen Notdienst. Treten größere Mängel auf, werden die Kosten für die Reparatur separat vereinbart.

Einige Unternehmen rechnen die Kosten der Wartungsverträge nach kWp ab.

Wartung ist nicht gleich Reinigung

singleimage_Reinigung_PVAnlage_380x200

Auch wenn die Reinigung einer PV Anlage oftmals Bestandteil von einem Photovoltaik Wartungsvertrag ist, darf die Reinigung nicht mit einer Wartung gleichgesetzt werden. Bei einer Reinigung werden die Module von Verschmutzungen befreit. Vor allem am Übergang zwischen Glas und Rahmen setzen sich Verschmutzungen fest - in diesem Bereich kommt es häufig zur Bildung von Moos oder Flechten. Da starke Verschmutzungen zu einem Leistungsabfall der Solaranlage führen, ist eine regelmäßige Reinigung angeraten. Diese kann im Rahmen eines Vertrages abgedeckt sein oder separat vergeben werden.

Von einer selbstständigen Reinigung der PV Anlage durch den Betreiber ist in jedem Fall abzusehen, da die Module meist auf dem Dach angebracht sind. Ein Fachmann verfügt sowohl über die notwendige Ausrüstung, um die eigene Sicherheit zu gewährleisten als auch über das notwendige Fachwissen.

Zwar bringen Regen und Schnee einen reinigenden Effekt mit sich, dieser erstreckt sich jedoch lediglich auf leichte Verschmutzungen und Staub. Hartnäckige Flecken, beispielsweise hervorgerufen durch eingetrockneten Vogelkot, sind dadurch nicht zu beseitigen. Auch die Modulrahmen können ausschließlich im Zuge einer professionellen Reinigung vom Schmutz befreit werden.

Reinigung in den Vertrag nehmen

Vereinbaren Sie in Ihrem Wartungsvertrag für die Photovoltaikanlage eine regelmäßige, professionelle Reinigung, um Leistungseinbußen durch Verschmutzungen vorzubeugen.

Diese muss nicht zwangsläufig jährlich erfolgen. Lediglich bei Anlagen, die starker Staubentwicklung ausgesetzt sind, sich an Industriestandorten oder stark befahrenen Straßen befinden, sollten jährlich professionell gereinigt werden.

Grundsätzlich ist eine professionelle Reinigung durch einen Fachmann von Vorteil. Kleinere Verschmutzungen bei Carport- oder Veranda-Systemen oder Aufdachanlagen, bei denen sich die Module mittels Teleskopstange durch ein Dachfenster gut erreichen lassen, können auch selbst beseitigt werden.

Dabei sind die folgenden Punkte unbedingt zu beachten:

  • Hochdruckreiniger vermeiden
  • Verwendung sanfter Reinigungsmittel
  • Kalkarmes Wasser nutzen, um Streifen zu verhindern
  • Reinigung mit einer weichen Bürste/Schwamm
  • Fließendes Wasser nutzen

Informationen & Service