PV-Anlage und Elektroauto

Umweltschonende und günstige Mobilität

Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Für die stromgetriebenen Fahrzeuge sprechen:

  • niedrige Emissionswerte
  • geringe Lärmbelästigung
  • vergleichsweise niedrige Unterhaltungskosten

Hinzu kommt: Der Treibstoff Strom ist überall verfügbar, nicht nur an Tankstellen.

Bereits mit Strom aus der heimischen Steckdose sind die Kosten pro gefahrenem Kilometer deutlich geringer als im Vergleich zu Benzin oder Diesel. Mit selbstproduziertem Solarstrom und einer intelligenten Ladesteuerung (z. B. über den SOLARWATT EnergyManager) lassen sich diese Kosten nochmals halbieren, auf nur noch 2 Euro pro 100 km.

PV Anlage Elektroauto

E-Auto mit Solarstrom aufladen

Immer mehr Verbraucher denken über die Anschaffung eines Elektroautos nach. Um das Fahrzeug zuverlässig mit Solarstrom aufladen zu können, muss die Photovoltaikanlage entsprechend groß dimensioniert werden. Bei Neubau oder Erweiterung ist die Anlage so auszulegen, dass sie genügend überschüssigen Solarstrom zur Verfügung stellen kann. Es empfiehlt sich also, die Dachfläche maximal auszunutzen und über zusätzliche Installationen, z. B. in Form eines Solarcarports, nachzudenken.

Nicht zu vergessen: Wie alle anderen Großverbraucher benötigt auch das Elektro-Auto eine Mindestleistung, damit das Aufladen beginnen kann. Dieser Schwellenwert liegt unabhängig vom Modell bei ca. 1,4 kWh.

 

Kosten Emobilität mit PV-Anlage
Beispiel mit 50 % Solarstrom & 50 % Netzstrom: 2,17 € pro 100 km

Schneller Laden mit der Wallbox

Selbstverständlich lädt ein Elektroauto auch an der Haussteckdose, sinnvoll ist das jedoch nicht. Zum einen können hohe Ladeströme die Leitung überlasten, zum anderen dauert das Aufladen vergleichsweise lang. Außerdem kann der Netzstrom auch aus Kohle, Atomenergie oder einer anderen, nicht regenerativen Quelle stammen.

Aus diesen Gründen empfiehlt sich die Anschaffung einer Ladestation (Wallbox), die elektrisch direkt an die PV-gespeiste Hauptversorgung des Hauses angeschlossen ist. Den Anschluss und die Installation der Wallbox am Stellplatz des Fahrzeuges erledigt ein Fachmann an einem Tag.

Ist die Wallbox betriebsfertig, müssen Sie nur noch das Ladekabel einstecken und der Ladevorgang beginnt: einfach, schnell und unkompliziert. Der EnergyManager, der ein integraler Bestandteil unserer PV-Anlage ist, stellt der Wallbox zuverlässig den überschüssigen Solarstrom zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, die intelligente Steuerzentrale ganz nach Ihren Bedürfnissen zu konfigurieren.

Ein zusätzlicher Batteriespeicher sorgt dafür, dass Sie den einmal gewonnenen Strom auch am Abend nutzen können. Der Akku wird über den EnergyManager optimal aufgeladen, damit Ihnen der Solarstrom dann zur Verfügung steht, wenn Sie ihn benötigen.

Elektroauto laden mit Photovoltaikanlage

Bundesweite Förderung von Ladestationen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert mit einem neuen Programm Kauf und Einbau privater Ladestationen für Elektroautos. Ab dem 24. November 2020 kann der Zuschuss von je 900 Euro pro Ladepunkt beantragt werden.
Neben der Ladestation selbst sind alle mit der Installation verbundenen notwendigen Arbeiten förderfähig. Die Ladestation muss über eine intelligente Steuerung wie den SOLARWATT EnergyManager verfügen, der Reststrom zu 100% aus erneuerbaren Energien stammen.