Zurück zu 2019

Sachsen-Anhalt fördert Stromspeicher

Speicherförderung Sachsen-Anhalt
Flyer downloaden

Ende vergangenen Jahres lief das KfW-Förderprogramm 275 für Batteriespeicher aus. Immer mehr Bundesländer und Kommunen füllen diese Lücke mit eigenen Förderungen. Seit kurzem gehört auch Sachsen-Anhalt in den Kreis der Länder, die Anreize für die Investition in einen Stromspeicher setzen.

Privatpersonen und Unternehmen können beim Neubau einer Photovoltaikanlage einen Zuschuss von bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten erhalten, maximal jedoch 5.000 Euro. Ebenfalls förderfähig ist der Speicher im Zusammenhang mit einer deutlichen Erweiterung der PV-Anlage, d.h. wenn deren Leistung mindestens verdoppelt wird. Bis zu 1.000 Euro extra gibt es für die Einrichtung eines Ladepunktes für Elektroautos.

Bewilligungsbehörde für den Förderantrag ist das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt in Halle. Die notwendigen Formulare sind im Internet unter www.mule.sachsen-anhalt.de/energie/erneuerbare-energien/photovoltaik/ verfügbar.

 

zur Übersicht Speicherförderung