Zurück zu 2019

Sonnendach für Straßenbahnen mit 1.000 Photovoltaik-Modulen

Luftbild der PV-Anlage

Eine SOLARWATT Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 300 kWp ziert ab sofort das Dach der neuen Bahnports der Dresdner Verkehrsbetriebe. Die „Carports“ für Straßenbahnen bieten nach Betriebsschluss den Fahrzeugen Schutz und erleichtern die nächtlichen Wartungs- und Reinigungsarbeiten.

Der über die PV-Anlage erzeugte Strom wird zu nahezu einhundert Prozent selbst verbraucht. Im Zusammenwirken mit dem vorhandenen Blockheizkraftwerk liefern die Solarmodule ausreichend Strom, um den Eigenbedarf am Betriebshof Trachenberge zu decken. Dazu gehören das Verwaltungsgebäude und alle Objekte des Straßenbahnhofes einschließlich der Werkstatt.

Installiert wurden die HochleistungsmoduleVision 60M highpower vom SOLARWATT Premiumpartner Gexx Aerosol aus Wildau bei Berlin, das schon seit mehreren Jahren erfolgreich Glas-Glas-Module von SOLARWATT einsetzt.

„Gemeinsam mit den Dresdner Verkehrsbetrieben machen wir vor, wie die Stromversorgung mit selbst erzeugter Energie auch in einem großen Gewerbebetrieb vorangehen kann. Eine eigene Anlage spart nicht nur Kosten, sondern verbessert auch nachhaltig die Energieeffizienz des gesamten Unternehmens. Wieso also die Dachflächen ungenutzt lassen?“, sagt SOLARWATT-Geschäftsführer Detlef Neuhaus.