Zurück zu 2018

Kiwigrid & SOLARWATT eröffnen energieautarken Parkplatz in Dresden

Energieautarker Parkplatz

Der erste energieautarke Parkplatz Dresdens befindet sich auf der Scharfenberger Straße. Er verfügt über sechs Stellflächen unter einem Solar-Carport mit Lademöglichkeiten sowie 42 weitere Stellplätze. Die Internet-of-Things-Plattform des Dresdner Unternehmens Kiwigrid sorgt im Zusammenspiel mit einem SOLARWATT-Photovoltaiksystem  dafür, dass Solarmodule, Stromspeicher, Ladesäulen und öffentliches Stromnetz miteinander kommunizieren. Die Ladesäulen und die LED-Beleuchtungsanlage werden ausschließlich mit Sonnenenergie versorgt.

Im Idealfall kann die Modellanlage, die in Kooperation mit dem Dresdner Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. (EBZ) entstand, autark den eigenen Stromverbrauch komplett mit Sonnenenergie abdecken. Erst wenn die selbst erzeugte Sonnenenergie verbraucht ist, wird Strom aus dem öffentlichen Netz bezogen.

Auch umliegende Gebäude profitieren vom grünen Strom aus der Sonne

Im Jahresverlauf erzeugt die Anlage mehr Energie, als sie selbst verbrauchen kann. Eine Einspeisung des überschüssigen Stroms in das öffentliche Netz ist jedoch nicht geplant. Vielmehr soll der Solarstrom netzentlastend vor Ort verbraucht werden. So können in Zukunft auch anliegende Gebäude von dem umweltfreundlichen Strom profitieren.

zur Pressemitteilung