Hausverbrauch

Hier ordnen Sie die eingebundenen Geräte entsprechend der Topologie der Hausinstallation zu. Diese Zuordnung ist entscheidend für ein funktionierendes Energiemanagement und die korrekte Bilanzierung der Energieströme.

Hauptzähler

Hauptzähler im Sinn des Energiemanagements ist der Zähler, der den Gesamtstromverbrauch des Haushaltes und ggf. auch die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz misst.

Die Position des Hauptzählers bezeichnet den Einbauort in Relation zum Einspeisepunkt der PV-Anlage und den Verbrauchern im Haushalt.

Zwischen Netz und PV-Anlage

Der Einbauort des Hauptzählers befindet sich zwischen dem Einspeisepunkt der PV-Anlage und den Verbrauchern auf der einen und dem öffentlichen Stromnetz auf der anderen Seite.

An dieser Stelle verbaute Hauptzähler müssen in beide Richtungen wirken, also sowohl Verbrauch als auch Erzeugung erfassen.

Vom Manager flex unterstütze Varianten:

  • Zweirichtungszähler SOLARWATT AC-Sensor: Verbrauch und Erzeugung werden von diesem Gerät gemeinsam erfasst. Das Auslesen dieses Zählers muss über ein Batteriesystem erfolgen.
  • Zweirichtungszähler Shelly3EM: Verbrauch und Erzeugung werden von diesem Gerät gemeinsam erfasst. 
  • 2-Richtungs-Drehstromzähler KDK PRO380-S: Verbrauch und Erzeugung müssen dem entsprechenden S0 Eingang der Buchse am Manager zugeordnet werden.

Wählen Sie die Variante, die der Hausinstallation entspricht, aus dem Dropdown-Menü.

Zwischen Netz und Verbrauchern (Verbrauchszähler)

Der Einbauort des Hauptzählers befindet sich zwischen der PV-Anlage und den Verbrauchern des Haushalts.

An dieser Stelle darf der Hauptzähler ausschließlich den Strombezug erfassen. Achten Sie beim Einbau von S0-Zählern auf die korrekte Einbaurichtung. Die aus der PV-Stromerzeugung resultierende Einspeisung wird vom Manager flex berechnet.

Diese Setups umfassen in der Regel keine Batteriespeicher.

Als Bezugszähler dient ein S0-Zähler. Wählen Sie den S0-Zähler entsprechend ihrer Hausinstallation aus dem Dropdown- Menü.

Zuordnung der Geräte

In diesem Setup-Schritt werden die installierten Geräte gemäß ihres Einbauortes in Bezug zum Hauptzähler zugeordnet. Die richtige Zuordnung ist eine Voraussetzung für eine korrekte Bilanzierung und ein funktionierendes Energiemanagement.

Alle Geräte werden nach ihrer Installation standardmäßig der Kategorie
Nicht bilanzierte Geräte zugeordnet. Um die Zuordnung zu ändern, klicken Sie auf Gerätezuordnung ändern und ordnen Sie das Gerät einer der folgenden Kategorien zu.

Vom Hauptzähler erfasste Geräte („hausseitig“)

Kriterium: Der Einbauort des Gerätes befindet sich „hausseitig“ vom Hauptzähler.

Der Verbrauch bzw. die Erzeugung aller hausseitig installierten Geräte wird gesamtheitlich durch den Hauptzähler erfasst.

Nicht vom Hauptzähler erfasste Geräte („netzseitig“)

Kriterium: Der Einbauort des Gerätes befindet zwischen Stromnetz und Hauptzähler. Die Geräte werden vom EVU-Zähler erfasst.

Der Verbrauch bzw. die Erzeugung dieser Geräte wird nicht vom Hauptzähler erfasst. Die Geräte werden vom Manager flex ausgelesen. Dadurch werden sie in der Energiebilanz des Hausverbrauchs berücksichtigt.

Nicht bilanzierte Geräte

Kriterium: Die Geräte werden nicht vom EVU-Zähler erfasst.

Der Verbrauch bzw. die Erzeugung dieser Geräte wird nicht vom Hauptzähler erfasst und ist nicht Bestandteil der Energiebilanzierung. Typisch für diese Konfiguration sind volleinspeisende PV-Anlagen oder Geräte mit eigenem Tarif, wie z. B. Wärmepumpen.

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein: