SG-Ready Wärmepumpe

Die Seite beschreibt die Anbindung einer fertig installierten SG-Ready Wärmepumpe an den EnergyManager pro.

Anzahl kompatibler Wärmepumpen pro EnergyManager pro: 1

Schnittstelle: Digital Out, S0

 

Liste Wärmepumpen Modelle mit SG Ready-Label

Gefahr

Lebensgefährliche Spannung
Gefährdung von Leben und Gesundheit durch elektrischen Schlag
Der Anschluss der Digital Extension, des Relais und der Wärmepumpe muss durch eine Elektrofachkraft erfolgen.

  • Schließen Sie die Geräte im spannungsfreien Zustand an.
  • Sichern Sie die Anlage gegen Wiedereinschalten.
  • Versorgen Sie das 24-V-Netzteil erst im letzten Schritt mit 230-V-Netzspannung.

Schnittstellenbelegung

  • die SG-Ready Schnittstelle besteht aus 2 Eingängen (Klemmen)
  • Eingänge können über einen potentialfreien Kontakt geschaltet werden
  • damit können folgende Betriebszustände der Wärmepumpe realisiert werden:
 Klemme 1Klemme 2 
Betriebszustand 1OnOffWärmepumpe ausschalten (max. 2h)
Betriebszustand 2OffOffNormalbetrieb
Betriebszustand 3OffOnAnlaufempfehlung zum verstärkten Betrieb (interner Regler entscheidet)
Betriebszustand 4On On

Anlaufbefehl

Variante 1: Einschalten der Wärmepumpe

Variante 2: Höhere Solltemperatur oder Einsatz Heizstab

 

Hinweis:

Informationen zur technischen Ausführung der SG-Ready Schnittstelle entnehmen Sie bitte der Installationsanleitung des Wärmepumpenherstellers. Für den PV-Optimierten Betrieb wird standardmäßig der Betriebszustand 3 gewählt. Der Betrieb der Wärmepumpe erfolgt eigenständig durch die Wärmepumpen-Regelung. Der EnergyManager pro optimiert den Energieverbrauch bei PV-Überschuss.

Funktionsweise

Der EnergyManager pro erfasst die aktuelle PV-Überschussleistung (Netzeinspeisung). Ist ein (frei definierbarer) Wert an PV-Überschussleistung erreicht, wird ein potentialfreier Kontakt (Koppelrelais) geschaltet, der die SG-Ready Schnittstelle der Wärmepumpe ansteuert. Die gewählte PV-Überschussleistung sollte der elektrischen Aufnahmeleistung der Wärmepumpe entsprechen. Ein separater Stromzähler gibt dem EnergyManager pro Rückmeldung über die Verbrauchsdaten der Wärmepumpe.

Voraussetzungen

KomponentenHinweis
EnergyManager proeine SG-Ready Anbindung ist nur mit dem Manager pro und nicht mit dem SOLARWATT Manager flex möglich
Extension Digital Schnittstellenerweiterung des EnergyManager pro
 KoppelrelaisWählen Sie das Relais anhand der Spannung im Steuerkreis (24 V) sowie der Spannung und Stromaufnahme im Regelkreis der Wärmepumpe aus.
Beispiel: Eltako KR09-24VUC Koppelrelais
 StromzählerWählen Sie den Stromzähler anhand der elektrischen Anschlussart der Wärmepumpe aus:
myStrom WiFi Switch (einphasig, SchuKo); bei festangeschlossener Wärmepumpe ein- oder dreiphasigen S0-Zähler

 

Installation

  • Extension und Relais der Verpackung entnehmen
  • EnergyManager pro spannungsfrei schalten und Terminierung entfernen
  • Montage auf der Hutschiene
  • Extension an den EnergyManager anstecken und mit Terminierung abschließen
  • Relais mit Digitalausgang der Extension verbinden
  • Komponenten entsprechend der folgenden Pläne verschalten

Informationen zur technischen Anbindung des Koppelrelais an die SG-Ready Schnittstelle der Wärmepumpe entnehmen Sie der Installationsanleitung des Wärmepumpenherstellers.

Brauchwasserwärmepumpe 1-phasig, SchuKo Stecker mit Funksteckdose

Brauchwasserwärmepumpe 1-phasig, festverkabelt mit S0-Zähler

Heizungswärmepumpe 3-phasig, festverkabelt mit S0-Zähler

Einrichtung im SmartSetup

im Menü Geräte suchen im DropDown Menü Wärmepumpen SG-Ready und den dazugehörigen Zähler auswählen und jeweils der Suchliste hinzufügen 

Für die Einrichtung der Wärmepumpe (SG Ready) werden 2 Schnittstellen abgefragt. Schnittstelle 1 wird nicht benötigt, daher für diese Schnittstelle eine unbelegte Schnittstelle auswählen (im Beispiel: Digital Out 2). Der EnergyManager steuert die Wärmepumpe gemäß Schaltzustand 3 (Schaltung bei PV-Überschuss). Als Schnittstelle 2 den Signalausgang des Koppelrelais konfigurieren (im Beispiel: Digital Out 1). 

  • zugehörigen Zähler (zum Beispiel S0-Zähler) als Verbrauchszähler konfigurieren 
  • SG-Ready Wärmepumpe und Zähler durch Geräte suchen und installieren dem Setup hinzufügen
  • Wärmepumpe erscheint unter Geräte grün markiert
  • zur besseren Übersicht wird empfohlen, den Energiezähler nach dem gemessenen Verbraucher (hier: Wärmepumpe) zu benennen
  • Wärmepumpe konfigurieren durch
    • Zählerzuweisung
    • Angabe der Nennleistung der Wärmepumpe
  • im Menü Hausverbrauch  denZähler der Wärmepumpe entsprechend der Konfiguration Ihrer Hausinstallation zuordnen (hier: Hausseitig, vom Hauptzähler erfasste Geräte)
Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein: