KEBA KeContact P30

Diese Seite beschreibt die Anbindung einer fertig installierten KEBA KeContact P30 an den EnergyManager pro.

Installation und Konfiguration

Anzahl kompatibler Wallboxen pro EnergyManager pro: 3

Schnittstelle: LAN 

Voraussetzungen

  • Die Ladesäule ist gemäß KEBA Installationsanleitung installiert. 
  • Die Ladesäule ist mit dem lokalen Netzwerk über den Ethernet1-Anschluss X4 der KEBA (LSA+ Festverkabelung) verbunden.

Konfiguration für den Manager

  • Setzen Sie den Dip Switch DSW1.3 um das UDP Interface zu aktivieren. Dies ermöglicht die Kommunikation mit dem Manager flex.
  • Nach dem Setzen des Dip Switch DSW1.3 müssen Sie die KEBA Ladesäuleneustarten (Unterbrechung der Stromversorgung), damit die Änderungen wirksam übernommen werden.

Einrichtung im SmartSetup

Geräte suchen

  • Wählen Sie Dropdownmenü in der Rubrik Ladesäule Keba aus.
  • Wählen Sie im Konfigurationsmenü Automatisches Erkennen der IP-Adresse.
  • Die Wallbox erscheint unter Gefundene Geräte grün markiert.
Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein: